Die große Wörterfabrik

woerterfabrik

Seit Anfang des Schuljahres 2012 haben Schüler der Grundschule Samtens gemeinsam mit der Theaterpädagogin Nadine Tiedge vom STiC-er Theater e.V. an dem beliebten Kinderbuch „Die große Wörterfabrik“ von Agnes de Lestrade gearbeitet und ein Theaterstück auf die Beine gestellt. Einmal wöchentlich haben die SchülerInnen der 4. Klasse im Klassenraum geprobt und Stück für Stück die bilderreiche und phantasievolle Erzählung in kleinen Szenen für die Bühne umgesetzt. Am 21.03.213 feierten sie Premiere in der Sporthalle der Grundschule „Kranichblick“ Samtens.

„Das war manchmal gar nicht so leicht, denn in der Geschichte geht es um ein Land, in dem man nicht einfach so reden kann, ein Land in dem man die Wörter kaufen und schlucken muss“, erklärt Nadine Tiedge, Theaterpädagogin. Paul hat Marie unendlich lieb. Er möchte zu gerne ausdrücken, was er für sie empfindet, hat aber lediglich die Wörter Kirsche, Staub und Stuhl gefangen. Paul lebt in einem Land in dem die Menschen fast gar nicht reden, denn die Wörter, in den unterschiedlichsten Sprachen, werden in einer großen Fabrik hergestellt und dann verkauft. Manchmal fliegen Wörter durch die Luft, die die Kinder dann mit ihren Schmetterlingsnetzen einfangen. Alle anderen Wege sich Wörter unentgeltlich zu beschaffen sind nicht besonders ergiebig. Durchsucht man Mülleimer, dann findet man lediglich Wörter wie „Hundekacka“ und „Hasenpipi“. Paul ist traurig, denn er hat einen reichen Konkurrenten, der Marie zum Geburtstag die Wörter „Ich liebe dich von ganzem Herzen, meine Marie. Eines Tages, das weiß ich, werden wir heiraten“ schenken wird und viel mit ihr spricht. Paul selbst spricht nie, er lächelt nur. Und dann nimmt er allen Mut zusammen, holt tief Luft und spricht seine drei Wörter mit all der Liebe für Marie in seinem Herzen. Marie hat selbst keine Wörter zum antworten, schenkt Paul jedoch einen sanften Kuss auf die Wange.

„Theaterspielen ist nicht einfach so ein Zuckerschlecken“, so Lennart, Klasse 4, der die Hauptfigur „Paul“ im Stück spielt.

Wir bedanken uns bei den Darstellern für die tolle Aufführung. Das Stück wird am ersten Juni noch einmal in Stralsund zu sehen sein.

Der Theaterkurs findet im Rahmen des Projektes „Kulturbus“ des Sti-cer Theater e.V. für mobile theater- und medienpädagogische Angebote statt und wird freundlich durch das Landesjugendamt Mecklenburg-Vorpommern, dem Amt für Schule, Kultur und Sport sowie der Stadt Stralsund unterstützt und gefördert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.