Theateraustausch mit Stargard

Es ist mal wieder soweit. Das Stic-er Theater in Stralsund setzt die Tradition der Jugendbegegnungen mit der Jugendkunstschule in Stargard Szczecinski, Polen fort. Vom 24. bis 30.09.2012 findet im Jugendkulturhaus in Stargard eine Theaterjugendbegegnung mit zehn Jugendlichen aus Stralsund statt.
Neben gemeinsamen Theaterworkshops und einem Kultur- und Freizeitprogramm ist am Samstag den 29.09.2012 um 19:30 Uhr eine Werkschau der Stralsunder Jugendlichen geplant. In vier Wochen haben sie gemeinsam mit der Theaterpädagogin Nadine Tiedge an dem Thema „Die unendliche Geschichte“ gearbeitet und experimentiert. Entstanden ist eine bewegungsreiche, Collagen artige Performance mit Originaltexten aus Michael Endes Roman „Die unendliche Geschicte“. In zahlreichen Bildern werden Facetten der Unendlichkeit und Facetten der Geschichte um den kleinen Bastians gezeigt.
Weil der Junge Bastian Balthasar Bux von den anderen Kindern gehänselt wird, zieht er sich in die magische Traumwelt Phantasiens zurück. In einem Buch verfolgt er die Geschichte von Atréju, der im Auftrag der kindlichen Kaiserin ein Menschenkind finden soll. Dem Land droht eine große Gefahr: Das „Nichts“ hat bereits ganze Landesteile und Bewohner des Reiches verschlungen. Nur ein Mensch kann Phantasien retten. Atréju macht sich auf die Suche. Die Welten von Realität und Phantasie verschmelzen immer mehr miteinander und so spürt Bastian, dass er selbst nicht nur ein „unbeteiligter Zuschauer“ ist. Plötzlich befindet auch er sich in der aufregenden und faszinierenden Welt Phantasiens.

Atréju: Worin besteht der Auftrag?
Cairon: Du sollst Phantasien retten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.