Technische Medien // freibeuter.tv

Die Medienlandschaft wandelt sich, mediale Grenzen verschwinden: Durch Internet Streaming entstehen immer neue Mischformen zwischen Rundfunk und Telemedien oder Online-Presse und Abruf-TV.

Da Medien einen breiteren Raum im alltäglichen Leben einnehmen, steigt auch deren Bedeutung. Während sich bei vielen Jugendlichen das Konsumverhalten sehr schnell den neuen Möglichkeiten anpasst, fehlt es an entsprechender Professionalität beim Umgang mit Medien. Genau diese Professionalität wird aber zunehmend im Berufsleben gefordert. Durch neue technische Möglichkeiten kann praktisch jeder ohne großen Aufwand Filme produzieren und Internetseiten gestalten. Somit werden entsprechende Fähigkeiten im Berufsleben bald schon Vorraussetzung sein.

Interessierte:

• arbeiten unter der Leitung von Mentoren des Theaterpädagogischen Zentrums MV sinnvoll mit semiprofessioneller Technik

• gewinnen durch die Zusammenarbeit mit den Regionalsendern reale Einblicke in die Arbeitsweise und Strukturen der hiesigen Medienlandschaft.

• entwickeln und gestalten ein Jugendmagazin selbstständig

• stellen das Magazin ins Netz und beschäftigen sich mit der Pflege der Internetzpräsenz

Die inhaltlichen Schwerpunkte sind zum einen die Jugendkultur mit Informationen aus den Bereichen Musik, Theater, Sport und Freizeit, sowie die Jugendpolitik mit Diskussionsforen und Reportagen.

Zum anderen haben die Jugendlichen die Möglichkeit sich frei, mit neuen experimentellen Formen des Fernsehens, auseinanderzusetzen.

Die jungen Leute erfahren das Medium Film als Ausdrucksmittel.

Das Führen einer Kamera kann beispielsweise die Sichtweise im Alltag völlig verändern. Bisher nicht wahrgenommene „kleine Dinge“ rücken plötzlich in den Mittelpunkt.