Die Kellerfalle

Ein komisches Nachtstück.
Um in die Zimmer vom Mädcheninternat zu gelangen, müssen die Mädchen ihre Liebsten durch den Keller schmuggeln. Eine klinkenlose Kellertür wird zur Falle.

Die Paare sitzen fest. Jeder reagiert anders. Von Panik über Belustigung. Max gelangt auf den Rücken der übereinanderstehenden Mitgefangenen als einziger aus der Kellerluke ins Freie. Aber statt die Tür zu öffnen, fordert er die anderen selbstherrlich auf, sich selbst aus der Falle zu helfen. Ein frühes Stück von 1981.