1984

In der Welt von 1984 sind die Parteimitglieder bedingungslosen Gehorsam dem „Big Brother“ gegenüber schuldig. Menschen werden durchleuchtet, bis in ihre geheimsten Gedanken hinein verfolgt und dingfest gemacht.

Liebe ist verboten und wird verfolgt, weil sie subversiv ist, das Individuelle stärkt und schließlich hat die ganze Liebe ja auch der Partei zu gelten. Niemand entkommt dem System. Wer aus dem System ausschert, wird qualvoll auseinandergenommen und im Sinne der Partei wieder zusammengesetzt.

Am Ende steht die Auslöschung des Individuums.
Orwells düstere Utopie ist voll bestechender Logik, aber ist ihr Schreckensszenario auch heute noch von Bedeutung für unser Denken?
Der Mensch und das System. 1984/2004. Eine Recherche. Multimediales Projekt.

Regie: Maike Krause

Premiere: 27.05.2004

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.