Aladin

Aladin holt auf Geheiß eines Zauberers eine alte Lampe aus einem Brunnen. Wenn man daran reibt, erscheint ein Geist, der jeden Wunsch erfüllt. Aladin entdeckt dieses Geheimnis, überlistet den Zauberer und behält die Lampe.

Zusammen mit den Teilnehmern wurde das orientalische Märchen „Aladin“ tänzerisch-szenisch umgesetzt. Nicht nur die technische Befähigung, sondern auch der mimische Ausdruck bilden den Mittelpunkt des Stückes.

Eine liebevoll ausgestattete Ballettinszenierung mit vielen bunten Kostümen und klassischer Musik.

Regie: Susanne Dunst

Premiere: 10.04.2002

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.