Atriden

Wenn man statt Ferkel wieder Kinder schlachtet…

Auf der Suche nach dem archaischen Theater begegnen wir der antiken Tragödie. Sie steht am Anfang der abendländischen Kultur.
Das Stück „Die Troerinnen“ ist ca. 2400 Jahre alt und trotzdem empfinden wir den Stoff als zeitgemäß. Es scheint uns, als passiere die menschliche Geschichte in ihrem Kreislauf wieder den Zustand, aus dem heraus diese Welt entstanden ist.

Regie: Jana Deters-Gonseth

Premiere: 23.05.2002

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.