Tintenblut

Das Stück „Tintenblut“ basiert auf dem zweiten Teil der Tintenwelt-Trilogie von Cornelia Funke.

15 Darsteller des STiC-er Theaters im Alter von 12 bis 18 Jahren nehmen die Zuschauer mit auf eine Reise in die fantastische Tintenwelt.

Über zehn Jahre ist es her, dass Staubfinger, der König über Feuer und Flamme, aus seiner Welt gerissen wurde. Endlich ist es soweit: Es gelingt ihm mit Hilfe des Vorlesers Orpheus, in die Tintenwelt zurückzukehren. Farid und Meggie ahnen, dass er dort in Gefahr ist und folgen ihm, um ihm zu helfen. Sie treffen auf alte Bekannte und lernen die Spielleute kennen, die Staubfinger im Kampf gegen den spitzzüngigen, bösen Natternkopf unterstützen.

Doch auch Basta treibt wieder sein Unwesen und entführt Mo in die Tintenwelt. Verzweifelt versuchen Elinor und Resa in die Tintenwelt zu gelangen, um Mo und die Kinder zurückzuholen.

Durch den intriganten Rußvogel fällt Mo in die Hände des bösen Natternkopfs. Wird es ihnen gelingen, ihn zu befreien und in ihre Welt zurückzukehren?

Regie: Manuela Morlok und Judith Rohrbeck

Premiere: 25.09.2009

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.